Aktuelles


VfL Oldenburg sucht ehrenamtliche Ordner

Für die Heimspiele der kommenden Regionalligaspielzeit unserer 1. Herren suchen wir als Ergänzung zum vorhandenen Sicherheitspersonal noch ehrenamtliche Ordner.
Vorerfahrungen sind zwar wünschenswert aber nicht unbedingt erforderlich. Eine Erstschulung zur Vorbereitung auf diese Aufgabe wird intern vor Saisonbeginn angeboten.
Ansprechpartner ist unser Sicherheitsbeauftragter Klaus-Dieter Gehrels unter kgehrels(at)web.de oder 0163-7381294.


Die U 13 sucht noch weitere talentierte Spieler

Auch in dieser Woche wird wieder am Dienstag und Donnerstag von 17-19 Uhr gesichtet, damit weitere  talentierte 2006er zur nächsten Saison dann den starken Jahrgang unterstützen können.
Kontakt: Gilbert Frye 017653928957

Spielbetrieb der Woche


Bitte beachten: Aufgrund des Oldenburg Marathons kann es zu Störungen bei der Anreise zum Heimspiel der ersten Mannschaft am Sonntag kommen!

VfL Oldenburg sucht für die Saison 2018/2019 weitere Torhüter!

Intensives Torwarttraining mit unserem Regionalligatorwart!
Intensives Torwarttraining mit unserem Regionalligatorwart!

Insbesondere werden für die Jahrgänge 2002/2003/2004/ (B/C-Jugend) mehrere Torhüter gesucht.

Der Einsatz erfolgt nach Leistungsvermögen in unseren jeweiligen Teams in der Landesliga, Bezirksliga oder Kreisklasse.


Noch mehr Torwarte!

Die Vierte Herren sucht noch einen Torwart! Interessenten melden sich bitte bei Andreas Petrillo

Telefon: 0163 5025848




News


Vierte Herren

Angeführt von Sebastian Schmacker und Steffen Janssen, schiesst die 4. Herren die 2. Herren des Krusenbuscher SV zurück in den Oldenburger Süden.

Zweite Herren

Der VfL Oldenburg II ist in der Saison nun endgültig angekommen. Am Freitagabend gewannen die Oldenburger das Heimspiel gegen den FC Rastede II mit 4:2, mit drei Siegen und einem Remis ist die Elf von Coach Steffen Janßen seit vier Spielen ungeschlagen und konnte zudem den Abstand auf den ersten Abstiegsrang auf vorerst fünf Punkte ausbauen.

Erste Herren

„Der Sieg von Rehden bei Egestorf/Langreder ist bitter für uns. Wir hätten vor einer Woche bei Germania aber auch 2:0 führen können, dann wäre das Spiel anders ausgegangen. Wir haben das am Montag noch einmal besprochen und dann abgehakt“, sagt Oldenburgs Sportleiter Detlef Blancke. „Jetzt müssen wir gegen Rehden eigentlich gewinnen, damit unser Abstand nach oben nicht noch größer wird. Außerdem wären drei Punkte wichtig für die Stimmung in der Mannschaft und das Selbstvertrauen der Spieler“, weiß auch Blancke.