Trainer für die 4. Herren  gesucht 

Der VfL Oldenburg sucht für die laufende Saison 2018/2019 für die vierte Herren einen Trainer. 

Sie wollen in einem Verein tätig sein, der sich stetig weiterentwickelt und gute fußballerische Möglichkeiten bietet?

Sie suchen eine Herausforderung?

Wir bieten gute Trainingsbedingungen sowie die Chance, langfristig  Mannschaften zu betreuen und ggf. in den  in verschiedenen höherklassigen Ligen zu trainieren.

Sie fühlen sich angesprochen und haben Interesse?  Dann können sich bei Michael Plätzer (mail(at)vfl-oldenburg-fussball.de) oder Sebastian Schmacker (sebastian.schmacker(at)googlemail.com) per Mail  melden! Wir freuen uns!


Schmacker beendet Kaderplanung
Schmacker beendet Kaderplanung

VfL 3 Herren präsentiert nächsten Neuzugang
Nach Ole Becker, Niklas Twiehaus und Tuan Nyguen, können wir einen weiteren Neuzugang begrüßen.
Mit Henning Bertelmann kommt ein gestandener Mittelfeldspieler zum VfL.
"Ich freue mich riesig, dass das mit Henning geklappt hat!
Henning hat  zuletzt in seiner Heimat gespielt, beim VfR Eintracht Völlen. Davor hat er zu Landesligazeiten beim VFB Oldenburg II gekickt, was natürlich an Erfahrung für die Mannschaft einfach super ist.
Jetzt haben wir den Kader gut in der Breite aufgestellt und ich freue mich auf die neue Saison!", stellte Trainer Schmacker erfreut fest.


Fossi bastelt an der neuen Mannschaft
Fossi bastelt an der neuen Mannschaft

VfL testet bei Ohmstede mit den Neuen

An diesem Sonntag bestreiten die Fußballer des Regionalligisten VfL beim Kreisligisten FC Ohmstede (15 Uhr, Sportplatz Rennplatzstraße) ihr erstes Testspiel. Die Spieler des Aufsteigers sind seit Dienstag wieder im Training.

An den ersten Trainingstagen standen schweißtreibende Konditionseinheiten im Vordergrund. "Unser Fitnesstrainer lässt uns ganz schön laufen", fasste Zugang Efkan Erdogan seine ersten Trainingseindrücke beim VfL zusammen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wechselte in dieser Woche vom Oberligisten Heeslinger SC zum VfL. "Efkan Erdogan ist ein guter Spieler, der uns sicher weiterhelfen wird. Wir haben seine Stärken in den drei Spielen der vergangenen Saison gegen uns gesehen", meint VfL-Sportleiter Detlef Blancke über den neuen Spieler.

Erdogan hatte in der vergangenen Saison in der Hinrunde für den Oberligisten TB Uphusen gespielt und war in der Winterpause nach Heeslingen gewechselt. Beim 1:1 des VfL gegen den HSC im März hatte Erdogan mit einem Freistoß kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich für die Gäste erzielt. In der Winterpause war Erdogan auch beim VfB Oldenburg, bei dem sein jüngerer Bruder Okan (19) spielt, als Zugang im Gespräch.

Erdogan ist der achte Zugang des Regionalligaaufsteigers, soll aber noch nicht der letzte sein. "In Ohmstede werden auch einige Gastspieler mitwirken. Wir wollen in den beiden ersten Trainingswochen unseren Kader komplettieren", kündigt Blancke an. Die Partie beim FC Ohmstede wird für die VfL-Spieler eine willkommene Abwechslung sein.

Die erste Trainingswoche stand bisher ganz im Zeichen der Konditionsarbeit. Am Dienstag stand auf dem Sportplatz bei der Universität ein Cooper-Test auf dem Trainingsplan, am Mittwoch gab es an der Alexanderstraße die ersten taktischen Übungseinheiten mit Trainer Dario Fossi. Danach hatte wieder Fitnesstrainer Reiner Schumacher das Kommando übernommen. Der ließ die Spieler am Donnerstag am Bornhorster See laufen, am Freitag ging es auf den Utkiek.

An diesem Samstag gönnt das Trainerteam den Spielern eine Ruhepause. In der kommenden Woche stehen die nächsten harten Trainingseinheiten auf dem Programm, bevor der VfL am kommenden Sonntag beim Kreisligisten SW Oldenburg sein zweites Testspiel bestreitet.

In seinem ersten Spiel in der Regionalliga empfängt der VfL am Sonntag, 29. Juli, im Stadion an der Alexanderstraße den Mitaufsteiger Holstein Kiel II.

Bericht: fupa.net