Spiele der 39. Kalenderwoche

Download
39KW2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.7 KB

VfL Oldenburg sucht Freiwillige

Zur neuen Saison 2017/2018 suchen wir noch einige Freiwillige, die folgende Aufgaben übernehmen möchten. Die Einarbeitung in die jeweilige Aufgabe erfolgt in der laufenden Saison durch den bisherigen Verantwortlichen.

 

- Co.-Stadionsprecher - Sicherheitsbeauftragter - Unterstützung Pflege des Internet - Pressesprecher - Verantwortlicher Stadionzeitung etc. - 2-3 Mitarbeiter für organisatorische Sonderaufgaben

 

Bei Interesse eine Aufgabe zu übernehmen, bitte mit Michael Plätzer oder den Mitgliedern des VfL Fußballausschusses unter verein@vfl-oldenburg.de Kontakt aufnehmen.



VfL-Reserve hofft auf zweiten Sieg

 

Ihren zweiten Saisonsieg wollen die Bezirksliga-Fußballer des VfL II
im Heimspiel an diesem Freitag (20 Uhr, Stadion Alexanderstraße) gegen den STV Wilhelmshaven holen. Vor einer Woche stand das Team von Trainer Lutz Hofmann in Rastede kurz vor dem zweiten Dreier, unterlag in der Endphase aber noch 2:3. „Die Leistung hat trotz der Niederlage gestimmt“, sagt Hofmann. Er hofft nun auf eine Bestätigung und ein besseres Ende. Die Wilhelmshavener holten am dritten Spieltag gegen Rastede ihren einzigen Saisonsieg (2:1). Dazu gelangen dem aktuell auf Rang 14 liegenden Aufsteiger drei Unentschieden. Die VfL-Reserve ist mit drei Zählern Letzter. Quelle: NWZ


U15 mit verdienter Niederlage

 

Das Bezirksliga-Team hielt im Duell mit dem BV Cloppenburg bis in die Endphase ein torloses Remis, doch drei Minuten vor Schluss machte der Landesligist den 1:0-Siegtreffer. Zuvor hatten die BVC-Talente die Gastgeber
von Anfang an in deren eigene Hälfte gedrückt, doch Moritz Onken hielt das 0:0 fest. Auch nach der Pause hatten die Gäste mehr Ballbesitz. Die VfLer schafften es, kleine Nadelstiche zu setzen, ehe sie den bitteren K.o. kassierten. Quelle: NWZ


3. Herren gewinnt verdient

 

Die Gastgeber dominierten die Partie, gingen aber bis zur Pause fahrlässig mit ihren
Torchancen um. Nur Kevin Felsen überwand den Post-Keeper Andre Janßen. Nach dem 3:0 der VfLer (73.) schwanden die Kräfte bei den Gästen, die aber das Tor des Tages erzielten. Beim Anstoß nach dem 0:4 drosch Sükrü Tekce den Ball aus der eigenen Hälfte über den weit vor seinem Tor stehenden Knut Bloemer ins Netz. „Post hat ein Tor geschossen, ohne auch nur eine einzige Chance gehabt zu haben“, sagte VfL-III-Coach Peter Felsen zu diesem Treffer. Quelle: NWZ


2. B-Jugend hält Niederlage in Grenzen

 

Die Aussicht auf drei Punkte in Cloppenburg war vor Spielbeginn schon vom Tisch. Es standen nur 7 Spieler zur Verfügung, so dass mit Spielern aus der C2 aufgestockt werden musste, um überhaupt antreten zu können. Mit einem Kader von 12 Mann reisten die Oldenburger nach Cloppenburg. Verletzungsbedingt fiel nach 10 Minuten der erste Spieler aus, so dass das Wechselkontigent schon erschöpft war. Die Mannschaft stemmte sich mit vollem Einsatz gegen den zu erwarteten Sturmlauf der Cloppenburger, welche ihre Chance natürlich.....Mehr


U23 verliert unglücklich

 

Der letzte Angriff der Ammerländer kostete der U23 des VfL in der
Nachspielzeit den hochverdienten Punkt. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kamen die Gäste nicht mehr schnell genug zurück, Rene
Wagner ließ die Rasteder jubeln. Zuvor hatte die VfL-Reserve durch Tore von Florian Fröhlich und Pascal Steinwender sogar 2:0 geführt, doch nach dem Anschlusstreffer hielten die Oldenburger dem Druck nicht mehr stand. „Die Leistung der Mannschaft hat gestimmt, vom Ergebnis her bin ich aber enttäuscht“, meinte Coach Lutz Hofmann (Bild) / Quelle: NWZ .


Oberligist besiegt Heimfluch

 

Den ersehnten ersten Heimsieg in dieser Saison haben sich die Oberliga-Fußballer des VfL durch einen verdienten 2:0-Erfolg gegen FT Braunschweig gesichert. Im vierten Spiel wurde der Heimfluch auf dem heimischen Kunstrasen durch Treffer von Kai Kaissis und Pascal Steinwender bezwungen. Während die Oldenburger mit jetzt 13 Punkten weiter Tabellensiebter sind, fielen die Gäste mit sieben Zählern auf Platz zwölf zurück. Mehr

 


Co.-Trainer Daniel Isailovic hofft auf den ersten Heimsieg
Co.-Trainer Daniel Isailovic hofft auf den ersten Heimsieg

Oberligist hofft auf Ende der Heimmisere

VfL strebt gegen FT Braunschweig ersten Sieg auf eigenem Kunstrasen an

 

Die Sehnsucht nach dem ersten Heimsieg stillen wollen die Oberliga-Fußballer des VfL an diesem Sonntag (15 Uhr, Stadion Alexanderstraße) im Duell mit FT Braunschweig.

„Irgendeine Serie wird auf jeden Fall reißen“, meint Gastgeber-Trainer Dario Fossi mit einem Blick auf die Statistik: „Und das soll unsere sein.“ Die Oldenburger (insgesamt 7 Spiele, 10 Punkte, 7. Rang) haben in dieser Saison auf ihrem Kunstrasen noch kein Spiel gewonnen,.....Mehr


U11 genießt weiterhin den Platz an der Sonne

 

In der letzten Zeit traf man immer wieder auf Mannschaften, die sich tief zurückzogen und weite Bälle nach vorne spielten, um die Mannschaft auszukontern. Darauf musste die U11 sich vermehrt einstellen und so langsam kann man die positive Entwicklung der Mannschaft erkennen.

 

Im Training wurde immer wieder das Stellungsspiel und das schnelle Umschaltspiel geübt. Selbst die Sonne, die die Temperaturen auf über 25 Grad klettern ließ, konnte die 11er nicht aufhalten. Viel.. mehr

 


Großes Kompliment an den SV Tungeln
Unsere B3 spielte am heutigen Freitag beim SV Tungeln. Leider gab es bereits beim gestrigen Abschlusstraining einige Absagen. Trotz intensiver Bemühungen der Trainer gelang es nicht spielberechtigte VfL Spieler aus anderen Teams zu aktivieren. Schade! So.....Mehr

VfL-Reserve hofft auf Trendwende

 

Nach drei deprimierenden Pleiten träumen die Bezirksliga-Fußballer des VfL II von der Trendwende an diesem Freitag (20 Uhr) beim FC Rastede. Nach dem 2:1 in Bockhorn folgten Pleiten gegen Turabdin Delmenhorst (1:6), in Stenum (0:7) und gegen den VfB II (1:8). Die Rasteder stehen als Tabellen-14. ebenso auf einem Abstiegsrang wie die letztplatzierte U 23 des VfL. Nach vier Startniederlagen hatte Marc Bury seinen Trainerposten bei den Ammerländern geräumt.Sein Nachfolger Jesko Lampe startete mit einer weiteren Pleite, doch es folgten zuletzt Siege gegen SVE Wiefelstede (2:1) und bei Frisia Wilhelmshaven (1:0). Quelle: NWZ


3. Herren ist heute klarer Favorit

 

Im Stadion an der Alexanderstraße sieht es im Vorfeld nach einer klaren Angelegenheit aus. Der heimische VfL Oldenburg III trifft auf Schlusslicht Post SV II und die Gäste sind die einzige noch verbliebene Mannschaft ohne Sieg in der Liga. Der VfL III ist klarer Favorit, steht auf dem vierten Tabellenplatz und hat erst ei8ne Niederlage gefangen. David tritt also bei Goliath an, der VfL Oldenburg III kann sich im Grunde nur selber schlagen. Aber, unterschätzen wir mal im Vorfeld keine Mannschaft, sondern warten wir erst die 90 Minuten ab.

Anstoß an der Alexanderstraße ist der heutige Freitag um 20:00 Uhr, Schiedsrichter ist Ewald Buzas / Quelle: FuPa


Cewe engagiert sich im Jugendfußball

 

Die neue Saison kann beginnen: die jungen Kicker des VfL Oldenburg (F2, E5 und C3) freuen sich über die neuen Trikots (der Marke adidas), die bei künftigen Turnieren und Spielen/in der kommenden Saison zum Einsatz kommen werden. Gesponsert wurde der hochwertige Trikot-Satz von CEWE. „Oft fehlt es an finanziellen Mitteln, um Jugendfußballmannschaften mit Trikots auszustatten. Bei CEWE wird Sport-Sponsoring groß geschrieben, deshalb ist es für uns selbstverständlich, hier zu unterstützen“, sagt Arno Möller von CEWE. Das Oldenburger Unternehmen hat eine deutschlandweite Trikot-Sponsoring-Aktion ins Leben gerufen, an der jede Vereins-Jugend-Fußballmannschaft (von F-Jugend bis einschließlich C-Jugend) teilnehmen kann.


„Unsere Jugendabteilung freut sich über das Engagement von CEWE und die damit verbundene Unterstützung für den Jugendsport“, so Jugendobmann Klaus Dieter Gehrels. „Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.“


U15 verliert Stadtderby gegen den VfB

 

In den ersten Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften. Die erste Chance hatten die Gäste vom VfB. Der Ball wird über die rechte Seite in die Mitte gebracht wo der Stürmer nur noch einschieben braucht, doch Leonardo Cristescu rettet auf die Linie.
Der VfL wird nun mutiger und hat auch eine Riesenchance durch Tim Jungeblut der auf einmal frei vorm Torwart steht und knapp am Gehäuse vorbei schießt. Zur Pause ein gerechtes 0:0. In der zweiten Hälfte ist es der VfL.....Mehr