· 

Unsere Saison ist noch nicht vorbei

Marius Kirchner verlässt den VfL aus beruflichen Gründen - ein Mann mit Charakter - im Fußball nicht selbstverständlich
Marius Kirchner verlässt den VfL aus beruflichen Gründen - ein Mann mit Charakter - im Fußball nicht selbstverständlich

 

"Wir haben gestern gegen Ovelgönne gespielt, haben uns in den ersten 30 min sehr, sehr schwer getan, und 2:0 zurückgelegen. Ich bin froh, dass die Jungs aufgewacht sind und noch vor der Halbzeit das Spiel gedreht haben. Es war, als hätten wir frisches Öl ins Getriebe bekommen, denn dann lief der Motor ohne zu stottern", fasst Trainer Schmacker den fulimanten Sieg zusammen.

Dabei kam Henning Bertelmann zu einem Doppelpack und 

Julian Kuschnik sogar zu einem Viererpack !

"Und jetzt für mich das Wichtigste: Marius Kirchner. Er wird uns  am Ende der Saison aus beruflichen Gründen verlassen. Ich bin froh, so einen Charakter wie ihn vier Jahre lang in meiner Mannschaft gehabt haben zu dürfen. Menschlich ein top Typ! Danke für die tolle Zeit Marius!  Und auch nicht schlecht: Der dritte Tabellenplatz ist auch save" schloss Schmacker sein Statement zum Spiel etwas wehmütig, aber auch stolz ab.  Wir können Sebastian nur zustimmen: Menschen mit Charakter werden im Fußball immer weniger und sind ganz wichtig!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0