· 

Trotz Corona - Planungen müssen gemacht werden

Planungen des VfL Oldenburg laufen
Moritz und Simon Brinkmann fest im Kader der Ersten geplant

Auch wenn es dieser Tage schwer ist, über Fußball nachzudenken, aber es wird auch eine Welt nach Corona geben und wir hoffen alle natürlich inständig, dass dies bald passieren wird. Wir denken optimistisch und müssen nach vorne schauen.

Erfreulich ist, dass die Planungen der Zweite un der Erste Herren für die nächste Saison sehr gut voran geht.

Steffen Janßen kann schon jetzt sagen, dass die Kaderplanung sehr weit fortgeschritten ist. "Ich freue mich zum jetzigen Zeitpunkt mitteilen zu können, dass alle Spieler des älteren Jahrgangs aus der eigenen A-Jugend ihre Zusage zum Verbleib beim VfL gegeben haben. 

Simon und Moritz Brinkmann sind fest bei der ersten Herren im Kader. Einige Spieler wollen auch versuchen, einen festen Platz zu bekommen. Wenn dies nicht klappt, bleiben diese Spieler in der Zweiten Herren und versuchen, sich durch Leistung und Spielpraxis dann für die erste Herren zu empfehlen.

Weitere feste Zusagen: Hanno-Helmut Kühlke, Louis-Rene Goddon, Abdallah Remmou, Fyonn Rothe, Jarno Göttelmann, Sami Esso Suleiman, Niklas Onnen (Kreuzbandriss/wahrscheinlich 2021) und Harutyun Svachyan. Einziger Spieler der noch überlegt, ob er zu seinem Heimatverein zurückkehrt, ist Sönke Welzel.

Vom jetzigen Kader haben auch schon viele Spieler ihre Zusage (dies wird bekanntgegeben, wenn mit jedem Spieler gesprochen wurde) gegeben. 

Als feste Abgänge stehen bisher Ali Akyol (beruflich) und Paul Grothoff (Studium in Göttingen) fest. ", führt Steffen seine erfolgreichen Bemühungen aus.  Einen großen Dank gilt es auch an Heiko Eilers, Trainer der U19, und seinem Trainerteam auszusprechen,  die Steffen bei seiner Arbeit hervorragend unterstützt und begleitet haben.

Auch die Erste Herren und ihr sportlicher Leiter, Detlef Blancke, denken an die Zukunft: "Selbstverständlich sind auch wir, die Erste, in Gesprächen! Mit Simon und Moritz Brinkmann werden wir zwei talentierte Spieler aus unserer A  - Jugend in den Kader nehmen.  Auch mit unserem derzeitigen Kader sind schon erfolgreiche Gespräche gelaufen, Namen werden wir zu gegebener Zeit bekannt geben. Natürlich sprechen wir auch mit externen Spielern, die für uns interessant sind. Da wir gar nicht einschätzen können, wie die Lage sich entwickelt, ist das im Moment sicherlich nicht so einfach, auf der anderen Seite wissen wir auch,  dass es irgendwann weitergeht und dann müssen wir bereit sein. 

Das Wichtigste ist aber jetzt erstmal vor allen anderen Dingen, dass alle gesund bleiben, dass es irgendwann vorbei geht und wir dann  wieder für den VfL Fußball spielen können", führt Detlef Blancke die Situation der ersten Mannschaft aus. 

Wir schließen uns den Wünschen nach Gesundheit und Normalität an und erinnern uns gerne an Steppi, der so treffend ausführte: "Lebbe geht weida"! Und das wollen wir alle und auch, dass alle gesund diese Krise überstehen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0